Datenschutz und rechtliche Hinweise

Datenschutzhinweise für die Verarbeitung von Daten im Rahmen von Versicherungsverträgen ab dem 25. Mai 2018
Mit diesen Hinweisen informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die LV 1871 Pensionsfonds AG und die Ihnen nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zustehenden Rechte.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung
LV 1871 Pensionsfonds AG
Austrasse 15
9495 Triesen, Liechtenstein
Telefon: +423 375 1871
Telefax: +423 375 1872
E-Mail: info@lv1871pensionsfonds.li
Internet: https://www.lv1871pensionsfonds.li

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), der datenschutzrechtlich relevanten Bestimmungen des anwendbaren Versicherungsvertragsgesetzes (VersVG), des liechtensteinischen Sorgfaltspflichtgesetzes (SPG), dem liechtensteinischen Datenschutzgesetz (DSG) sowie aller weiteren massgeblichen Gesetze.
Stellen Sie einen Antrag auf Versicherungsschutz, benötigen wir die von Ihnen hierbei gemachten Angaben für den Abschluss des Vertrages und zur Einschätzung des von uns zu übernehmenden Risikos. Kommt der Versicherungsvertrag zustande, verarbeiten wir diese Daten zur Durchführung des Vertragsverhältnisses, z. B. zur Policierung oder Rechnungsstellung. Angaben zur Leistung benötigen wir etwa, um prüfen zu können, ob ein Versicherungsfall eingetreten ist oder nicht.

Der Abschluss bzw. die Durchführung des Versicherungsvertrages ist ohne die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht möglich.
Darüber hinaus benötigen wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erstellung von versicherungsspezifischen Statistiken, z. B. zur Erfüllung aufsichtsrechtlicher Vorgaben. Die Daten aller mit der LVPA bestehenden Verträge nutzen wir für eine Betrachtung der gesamten Kundenbeziehung, beispielsweise zur Beratung hinsichtlich einer Vertragsanpassung, -ergänzung, oder für umfassende Auskunftserteilungen.
Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen personenbezogener Daten für vorvertragliche und vertragliche Zwecke ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO. Soweit dafür besondere Kategorien personenbezogener Daten (z. B. Ihre Gesundheitsdaten bei Abschluss eines Versicherungsvertrages) erforderlich sind, holen wir Ihre Einwilligung nach Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a i. V. m. Art. 7 DSGVO ein. Erstellen wir Statistiken mit diesen Datenkategorien, erfolgt dies auf Grundlage von Art. 9 Abs. 2 Buchstabe j DSGVO.
Ihre Daten verarbeiten wir auch, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO). Dies kann insbesondere erforderlich sein:


Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen wie z. B. aufsichtsrechtlicher Vorgaben, handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten oder unserer Beratungspflicht. Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dienen in diesem Fall die jeweiligen gesetzlichen Regelungen i. V. m. Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c DSGVO.
Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen darüber zuvor informieren. Die Informationen hierüber finden Sie auf unserer Homepage www.lv1871-pensionsfonds.li in der Rubrik Datenschutz.

Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten
Rückversicherer:
Von uns übernommene Risiken versichern wir auch bei speziellen Versicherungsunternehmen (Rückversicherer). Dafür kann es erforderlich sein, Ihre Vertrags- und ggf. Leistungsdaten an einen Rückversicherer zu übermitteln, damit dieser sich ein eigenes Bild über das Risiko oder den Versicherungsfall machen kann. Darüber hinaus ist es möglich, dass der Rückversicherer unser Unternehmen aufgrund seiner besonderen Sachkunde bei der Risiko- oder Leistungsprüfung sowie bei der Bewertung von Verfahrensabläufen unterstützt. Wir übermitteln Ihre Daten an den Rückversicherer nur soweit dies für die Erfüllung unseres Versicherungsvertrages mit Ihnen erforderlich ist bzw. im zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlichen Umfang. Grundsätzlich werden - sofern einschlägig - folgende Gesundheitsdaten an den Rückversicherer übermittelt: Kennwert zum medizinischen Zuschlag oder Bonus, Raucherkennzeichen, Grösse und Gewicht.
Von uns übernommene Todesfall- und/oder Langlebigkeitsrisiken haben wir bei der Lebensversicherung von 1871 a.G. München versichert. Nähere Informationen zum Datenschutz der Lebensversicherung von 1871 a.G. München können Sie auf www.lv1871.de in der Rubrik Datenschutz einsehen.
Vermittler:
Soweit Sie hinsichtlich Ihrer Versicherungsverträge von einem Vermittler betreut werden, verarbeitet Ihr Vermittler die zum Abschluss und zur Durchführung des Vertrages benötigten Antrags-, Vertrags- und Leistungsdaten. Auch übermittelt unser Unternehmen diese Daten an die Sie betreuenden Vermittler, soweit diese die Informationen zu Ihrer Betreuung und Beratung in Ihren Versicherungs- und Finanzdienstleistungsangelegenheiten benötigen.

Datenverarbeitung in der Unternehmensgruppe:
Spezialisierte Unternehmen bzw. Bereiche unserer Unternehmensgruppe nehmen bestimmte Datenverarbeitungsaufgaben für die in der Gruppe verbundenen Unternehmen zentral wahr. Soweit ein Versicherungsvertrag zwischen Ihnen und einem oder mehreren Unternehmen unserer Gruppe besteht, können Ihre Daten etwa zur zentralen Verwaltung von Anschriftendaten, für den telefonischen Kundenservice, zur Vertrags- und Leistungsbearbeitung, für In- und Exkasso oder zur gemeinsamen Postbearbeitung zentral durch ein Unternehmen der Gruppe verarbeitet werden. In unserer Dienstleisterliste finden Sie die Unternehmen, die an einer zentralisierten Datenverarbeitung teilnehmen.

Antrags- und Leistungsprüfung:
Zur Antrags- oder Leistungsprüfung kann es erforderlich sein, dass wir Ihre Daten an Dritte übermitteln oder bei diesen erheben. Dies geschieht in dem Umfang und auf Grundlage der von Ihnen abgegebenen datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung.

Weitere Empfänger:
Darüber hinaus können wir Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger übermitteln, wie etwa an Behörden zur Erfüllung gesetzlicher Mitteilungspflichten (z. B. Finanzbehörden oder Strafverfolgungsbehörden).

Dauer der Datenspeicherung
Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von drei oder bis zu dreissig Jahren). Zudem speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich unter anderem aus dem Personen- und Gesellschaftsrecht (PGR) und dem Sorgfaltspflichtgesetz (SPG). Die Aufbewahrungsfristen betragen danach bis zu zehn Jahren.

Betroffenenrechte
Sie können unter der o. g. Adresse Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen (Art. 15 EU-DSGVO). Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung (Art. 16 EU-DSGVO) oder die Löschung (Art. 17 EU-DSGVO) Ihrer Daten verlangen. Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten (Art. 187 EU-DSGVO) sowie ein Recht auf Übetragung der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format (Art. 20 EU-DSGVO) zustehen.

Widerspruchsrecht (Art. 21 EU-DSGVO)
Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung zu widersprechen.
Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, können Sie dieser Verarbeitung widersprechen, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die gegen die Datenverarbeitung sprechen.

Beschwerderecht
Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:
Datenschutzstelle
Städtle 38
Postfach 684
9490 Vaduz
Liechtenstein

Datenaustausch mit Ihrem früheren Versicherer
Um Ihre Angaben bei Abschluss des Versicherungsvertrages bzw. Ihre Angaben bei Eintritt des Versicherungsfalls überprüfen und bei Bedarf ergänzen zu können, kann im dafür erforderlichen Umfang ein Austausch von personenbezogenen Daten mit dem von Ihnen im Antrag benannten früheren Versicherer erfolgen.

Bonitätsauskünfte
Soweit es zur Wahrung unserer berechtigten Interessen notwendig ist, fragen wir bei spezialisierten Dienstleistern Informationen zur Beurteilung Ihres allgemeinen Zahlungsverhaltens ab. Aktuell handelt es sich bei diesen Dienstleistern um Schufa und Creditreform. Weitere Informationen zu den eingesetzten Dienstleistern finden Sie auf unserer Homepage www.lv1871-pensionsfonds.li in der Rubrik Datenschutz.

Datenübermittlung in ein Drittland
Sollten wir personenbezogene Daten an Dienstleister ausserhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z. B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standardvertragsklauseln) vorhanden sind. Sollten wir personenbezogene Daten an solche Dienstleister übermitteln, finden Sie detaillierte Information dazu sowie über das Datenschutzniveau bei unseren Dienstleistern in Drittländern auf unserer Homepage www.lv1871-pensionsfonds.li unter der Rubrik Datenschutz. Sie können die Informationen auch unter den oben genannten Kontaktinformationen anfordern.

Unser Umgang mit Personendaten im Internet
Wenn Sie unsere Website im allgemein zugänglichen Bereich besuchen, benötigen wir keine Daten von Ihnen. Wir erfassen lediglich den Namen Ihres Internet Service Providers, die Website, von der aus Sie kommen sowie die Webseiten, die Sie bei uns besuchen. Die hierbei gewonnenen Informationen werden anonym ausgewertet und dienen ausschließlich zu Statistikzwecken. Wir beabsichtigen mit dieser Auswertung, unseren Internetauftritt den sich verändernden Bedürfnissen anzupassen.
Sollten Sie unseren Online-Service zur Berechnung von Angeboten oder Änderung von Bank- bzw. Adressdaten nutzen wollen, so erfolgt die Datenübertragung zu Ihrem Schutz verschlüsselt. Bedenken Sie jedoch bitte auch, dass bei unverschlüsselter Zusendung von E-Mails die Gefahr besteht, dass deren Inhalt im Internet nicht gegen unbefugte Kenntnisnahme, Verfälschung, Verlust usw. geschützt ist. Wenn Sie uns Daten mit sicherer SSL-Verbindung zusenden wollen, können Sie hierfür unser Kontaktformular verwenden.
Das Netzwerk und die Rechner unseres Unternehmens sind durch Sicherheitssysteme vor unberechtigten Zugriffen geschützt. Alle Zugriffe und Zugriffsversuche werden zur vorbeugenden Sicherheit protokolliert. Mitarbeiter unseres Unternehmens sind auf den Datenschutz, insbesondere auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Anforderungen nach der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verpflichtet. Die Anwendungen unseres Unternehmens sind nur mittels Zugangsberechtigung nutzbar. Innerhalb der Anwendungen sind die Benutzerrechte nach Aufgabengebiet und geschäftlichem Bedarf weiter über entsprechende Berechtigungssysteme eingeschränkt.
Wir berichtigen und vervollständigen gespeicherte Daten jeweils, sobald uns eine Veränderung bekannt wird.
In unserem geschlossenen Bereich (Vermittlernet), d. h. dem Bereich, für den eine spezielle Zugriffsberechtigung erforderlich ist, werden personenbezogene Daten nur mit Ihrem Einverständnis erhoben, genutzt und verarbeitet, sofern unser Produktangebot in Anspruch genommen wird. Die Versicherungsanträge in unserer Tarifsoftware enthalten detaillierte Hinweise zur Datenverarbeitung. Vor Ihrer handschriftlichen Unterzeichnung haben Sie die Möglichkeit von diesen Hinweisen Kenntnis zu nehmen. Bei den online ausfüllbaren PDF-Anträgen werden die eingegebenen Daten verschlüsselt übertragen, um sie gegen missbräuchliche Nutzung durch Dritte zu schützen.

Anonymisierte Daten
Bei jeder Anforderung einer Datei aus unserem Download-Angebot werden Zugriffsdaten gespeichert. Dabei handelt es sich um nicht personenbezogene Daten. Jeder Datensatz besteht aus der Seite, von der aus die Datei angefordert wurde, dem Namen der Datei, Datum und Uhrzeit der Anforderung, der übertragenen Datenmenge, dem Zugriffsstatus (z.B. Datei übertragen) sowie einer Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers. Die gespeicherten Daten werden anonymisiert und ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet.